Checkliste Übergabe vertikales Lagersystem

Geräteinformation

  • Hersteller / Lagersystem

  • Typ

  • Typ

  • Typ

  • Typ

  • Typ

  • Hersteller + Typ eintragen

  • Nutzmaße (BxT.H. in mm) eintragen

  • Typ

  • Tablar Nutzbreite (mm):

  • Tablar Nutztiefe (mm):

  • Tablar Nutzhöhe (mm) (max. zur Verfügung stehende Einlagerungshöhe gemäß Konfiguration)

  • Geräte Höhe (mm):

  • Träger Nutzbreite (mm):

  • Träger Nutztiefe (mm):

  • Träger Nutzhöhe (mm)

  • Geräte Höhe (mm):

Zustand Gerät Innen (Sichtprüfung)

  • Funktion/Zustand der Lüfter

  • Je nach Verschmutzungsgrad sind die Filtermatten der Lüfter zu reinigen oder auszutauschen. Die Lüfter befinden sich auf der vorderen linken Seite der Steuerschublade. Die Filtermatten sind von der Außenseite der Steuerschublade zugänglich.

  • Innenraum frei von Werkzeuge / Gegenstände (die nicht zur Maschine gehören)

  • Prüfen der elektrischen Anschlüsse / Kabelverlegung

  • Aderendhülsen + Beschriftungen Vorhanden

  • Antriebs- / Trägerketten / etc. In Ordnung?

  • Luftspalt Tür vorhanden?

  • Tür Anschlag funktioniert? (Puffer)

  • Rettungsseil vorhanden

  • Extraktor richtig eingerichtet

Zustand Gerät Außen (Sichtprüfung)

  • Tablar fährt richtig ein / aus

  • Zustand der Tablare (Beulen, Fingerabdrücke, Verschmierungen, etc...)

  • Träger fährt richtige Position an

  • Zustand der Träger (Beulen, Fingerabdrücke, Verschmierungen, etc...)

  • Zustand der Außenverkleidung (Beulen, Fingerabdrücke, Verschmierungen, etc...)

  • Zustand der Bedienpanel (Fingerabdrücke, Verschmierungen, etc...)

  • Unterlagen im Steuerkasten / -Klappe / -Schrank (Schaltplan/BA/Prüfbuch/spezifische Dokumente)

  • Dokumentationsordner auf Vollständigkeit prüfen

Sicherheitseinrichtungen

  • Überprüfen des Sicherheitskreises

  • Überprüfen der Personenschutzlichtgitter

  • Prüfung der Schutzfelder an 3 Stellen

  • Richtige Funktion der Sicherheitseinrichtungen

Inbetriebnahme

  • Alle Warnschilder / - Hinweise Vorhanden und Lesbar

  • Manuelles Überprüfen des Hard- und Soft-Stops

  • Überprüfen der Sensorik / Eingänge der SPS

  • Überprüfen der Netzwerkanbindung

  • Höhenmessung zeigen / Funktion in Ordnung

  • Funktionstest (Ware Ein- / Auslagern)

  • Auffällige Laufgeräusche vorhanden?

  • Steuerung - Optionen

  • Steuerung:

  • Maschinensoftware-Paket

  • Bildschirmfoto 2016-07-05 um 16.35.47.png
  • Bildschirmfoto 2016-07-05 um 16.35.25.png
  • Bildschirmfoto 2016-07-05 um 16.34.49.png
  • Bildschirmfoto 2016-07-05 um 16.34.25.png
  • Bildschirmfoto 2016-07-05 um 16.34.01.png
  • Bildschirmfoto 2016-06-30 um 15.18.30.png
  • Bildschirmfoto 2016-06-30 um 15.14.46.png
  • Bildschirmfoto 2016-06-30 um 15.11.26.png

Extra - Optionen

  • Tablartypen

  • Optionen Auswahl

  • Das Hilfsbetriebs-System bietet die Möglichkeit bei Ausfall des Personensicherheits-Lichtgitters (PLS) und/oder des Höhenmess-Systems (MLG), diese zu „überbrücken“, um das Gerät in einem Notbetrieb weiter betreiben zu können.
    Die Option Hilfsbetriebs-System besteht aus einem Schlüsselschalter, einer Signallampe und einem Bestätigungstaster.

  • Auswahl des Positionsanzeigesystems

  • Bildschirmfoto 2016-07-05 um 17.10.26.png
  • Bildschirmfoto 2016-07-05 um 17.10.02.png
  • Bildschirmfoto 2016-07-05 um 17.09.10.png
  • Bildschirmfoto 2016-07-05 um 17.08.50.png
  • Bildschirmfoto 2016-07-05 um 17.08.27.png
  • Die Positionsanzeige erstreckt sich über die gesamte Breite der Bedienöffnung. Sie visualisiert über LED-Lampen die horizontale Position des gewünschten Lagerguts auf dem Tablar. Dies ermöglicht ein schnelles Auffinden des Lagergutes, verhindert Fehlkommissionierungen und erhöht die Kommissionierleistung am KARDEX Shuttle® XP.

Das angebotene Positionsanzeigesystem besteht aus 24 LED-Lampen. 
Die Positionslampen haben die Farbe: rot.
    
Die Ansteuerung des Anzeigesystems erfolgt über das steuerungsbasierte Control-Center Logicontrol. Es ist keine zusätzliche Software erforderlich. 


  • Ist das Gerät ordnungsgemäß in Betrieb genommen, sichern Sie die Konfigurationsdaten mit dem Programm „PPService“.

Bedienpersonal / Unterweisung

  • Einweisung in die Steuerung (Nur Endkunden)

  • Der Bediener muss aufgrund seiner technischen Qualifikation in der Lage sein, das Gerät
    • nach dem Lesen der Betriebsanleitung
    • nach der Einweisung in den Gebrauch sachgerecht zu bedienen.
    Regale und Schränke mit kraftbetriebenen Inneneinrichtungen dürfen nur von Personen betrieben werden, die hierzu beauftragt und mit den Schutzeinrichtungen ausreichend vertraut gemacht worden sind.

  • Erklärung der Typenschilddaten, sowie der wichtigen Daten für die Kommunikation mit dem L.T.G Kundendienst! (Dauer 10 Min.)

Erstinitialisierung

  • Bildschirmfoto 2016-08-02 um 13.07.04.png
  • Bildschirmfoto 2016-07-05 um 18.29.25.png
  • Einschalten des Gerätes und Kontrolle der Betriebsbedingungen !

  • → Nach dem Einschalten des Geräts wird das „Grundmenü“ im Display angezeigt.
    Die Statusmeldung <1933 - Maschine nicht initialisiert> wird angezeigt.

  • Demonstration der Betriebsbereitschaft!

  • Fehlerbehebung erläutern

Grundsteuerung / Bedieneinheit

  • Demonstration der Grundsteuerung OP0! 🔸Stand-By Modus 🔸Demonstration des Tastenblocks und der aktiven Tasten.

  • Bedieneinhait OP0

    Bildschirmfoto 2016-07-07 um 16.52.26.png
  • Demonstration der Bedieneinheit (OP-Control/OPtouch)! 🔸Licht An/Aus 🔸Hauptmenü und Bedienung (Erklärung der Bedienoberfläche und der Navigation) 🔸Hauptmenü: Vorführung der sechs Menüpunkte (Erläuterung jedes Menüpunktes)

  • Bedieneinheit

    Bildschirmfoto 2016-07-07 um 16.47.07.png
  • Grundmenü erklären

  • Navigations - Menüs

  • Benutzer - Menüs

  • Listen - Menüs

  • Funktions - Schaltflächen erklären

  • Bildschirmfoto 2016-07-05 um 15.56.33.png
  • Demonstration der "Betriebsstunden"!

  • Demonstration der "System Effizienz"!

  • Menüfelder erläutern: - Höhe - Tiefe - Tablar / Träger - Position

Einstellungen

  • Benutzergruppen einrichten

  • Benutzer anlegen

  • Benutzerrechte einrichten

  • Material Verwaltung demonstrieren

  • Lagerplatz Verwaltung demonstrieren

  • Lagerübersicht

Vorstellung Halbautomatik!

  • Bildschirmfoto 2016-07-05 um 15.53.49.png
  • Demonstration des "Tablar Transfers" und der Funktionstasten (Optional für zweite Medienöffnung)!

  • Demonstration der Funktion "Lager verdichten" innerhalb der halbautomatischen Steuerung!

  • Demonstration aufwärts/abwärts Fahren von Fachböden

  • Demonstration Anfordern von Fachböden

  • Demonstration Öffnen/Schließen der Schiebetür

  • Demonstration: Mit Pfeiltasten bereitstellen des benachbarten Fachbodens

  • Demonstration des "Listenmodus" innerhalb der halbautomatischen Steuerung!

Vorstellung Vollautomatik!

  • Bildschirmfoto 2016-07-05 um 15.53.13.png
  • Unterbrechung des Sicherheitskreises (Grüner/Roter LED Status)!

  • Ein-/Auslagern von Artikeln über ein Lagerverwaltungssystem (Kommissionierung). Dieser Vor- gang wird als F2-Handling bezeichnet.

  • Demonstration F2-Handling

  • Demonstration eines Kommissionierauftrags

  • Demonstration Tablar einlagern (Geschwindigkeit, Gewicht etc)!

  • Demonstration Tablar einsetzen F3!

  • Demonstration Tablar löschen F4!

  • Demonstration sperren/entsperren eines Tablars Trat F5!

  • Pen & Paper?

Betrieb Pen & Paper

  • Vorstellung der Oberfläche der Benutzerverwaltung (Option: Ergonomie)!

    380387f0-42b8-11e6-995e-b182641472bb.png
  • Neuen Eintrag in pen&paper Liste!

  • Eintrag editieren!

  • Eintrag löschen!

  • Vorstellung der Grundfunktionalitäten
    (Eingabe von Buchstaben und Sonderzeichen ; pen & paper)!

  • Durchführung einer Ein-/Auslagerung!

Steuerung

  • WMS zeigen?

  • FIFO zeigen?

  • Daten Export

  • Daten Import

Beladung / Lagerung

  • Korrekte Beladung des Tablars

  • Notwendigkeit Gleichmäßiger Last Verteilung erklären

  • Höhe / Höhenmessung (Erklären)

  • Lichtdurchlässigkeit (Beispiel, Erklären)

  • Umgang mit Durchsichtigen / Transparenten / Glänzenden / Reflektierenden Teile erklären

  • Umgang mit Rohren

  • Umgang mit losen Gegenständen

  • Bediener eine einlagerung machen lassen

  • Ware / Gegenstand überragt Lagerfläche

  • Fehlersimulation durch falsche Beladung (Überhang)

  • Verhalten bei Geräteausfall!

Unterweisung an folgende Personen

Teilnehmer 1

  • Name

  • Firma, Abteilung, Position

  • Bediener ausreichend mit der Maschine vertraut (unterwiesen)?

Teilnehmer 2

  • Name

  • Firma, Abteilung, Position

  • Bediener ausreichend mit der Maschine vertraut (unterwiesen)?

Teilnehmer 3

  • Name

  • Firma, Abteilung, Position

  • Bediener ausreichend mit der Maschine vertraut (unterwiesen)?

Teilnehmer 4

  • Name

  • Firma, Abteilung, Position

  • Bediener ausreichend mit der Maschine vertraut (unterwiesen)?

Teilnehmer 5

  • Name

  • Firma, Abteilung, Position

  • Bediener ausreichend mit der Maschine vertraut (unterwiesen)?

Unterschriften

Unterschrift für Übergabe

  • Die Anlieferung des Lagersystem's mit Bedienungsanleitung und Zubehör erfolgte vollständig gemäß Lieferschein und wies keine Mängel auf.

  • Das Lagersystem wurde gemäß Bestelldaten / Ausführungszeichnung und nach Vorgabe des Herstellers technisch einwandfrei vollständig installiert und übergeben. Die ordnungsgemäße Montage und Funktionalität wurde durch Testfahrten des Lagersystem's mit verschiedenen Trägern / Tablaren nachgewiesen. ( mind. 3)

  • Sonstige Bemerkungen:

  • Mit folgenden Unterschriften wird die ordnungsgemäße Abnahme der Anlage erteilt und bestätigt!

  • Übergabe durchgeführt von

  • Name:

  • Zertifiziertes Service Fachpersonal für die Montage von Lagersystemen
    (sowie dazugehörige DGUV 108-007 Regel- und DGUV-V3 Prüfungen)

  • Datum

  • Unterschrift (L.T.G. Techniker)

  • Unterschrift Kunde (Abt. / Position / Name eintragen!)

  • Erweiterter Teilnehmerkreis der Übergabe

  • Abt. / Position / Namen der Teilnehmer

  • Bitte nachfolgende Informationen angeben: Firma, Abteilung, Position, Name, Teilnahmegrund, Schulungsstand Bedienung / Gerät / Service allgemein!

  • Sonstige Bemerkungen

The templates available in our Public Library have been created by our customers and employees to help get you started using SafetyCulture's solutions. The templates are intended to be used as hypothetical examples only and should not be used as a substitute for professional advice. You should seek your own professional advice to determine if the use of a template is permissible in your workplace or jurisdiction. Any ratings or scores displayed in our Public Library have not been verified by SafetyCulture for accuracy. Users of our platform may provide a rating or score that is incorrect or misleading. You should independently determine whether the template is suitable for your circumstances. You can use our Public Library to search based on criteria such as industry and subject matter. Search results are based on their relevance to your search and other criteria. We may feature checklists based on subject matters we think may be of interest to our customers.